Ja, ich will… heiraten in einem Leading Hotel of the World

Eine Hochzeit sollte unvergesslich sein. Entscheidend dafür ist das Ambiente, das Flair des Ortes. Ob ein historisches Schlosshotel, eine Insel für sich oder gleich – vollmundig! – das Paradies auf Erden: Was ist schöner, als ein ganzes Leading Hotel an diesem besonderen Tag ganz für sich allein zu haben? Hier sind einige Beispiele außergewöhnlicher Hotels, die exklusiv für Hochzeiten gebucht werden können.

Buchungen und Hilfe beim Arrangement von Hochzeiten in diesen oder anderen Leading Hotels unter

Castel Monastero, Toskana – Eine Reise ins Mittelalter

Mit der sanften Hügellandschaft und den Weinbergen des Chianti ist die Toskana eine der beliebtesten Regionen Italiens für Hochzeiten. Im Herzen dieser romantischen Region befindet sich das Castel Monastero, dessen 74 Zimmer und Suiten in einem traditionellen Steinhaus beherbergt sind. Die Atmosphäre des Dörfchens bei Siena wirkt noch heute wie zur Zeit des Mittelalters. Für Hochzeitsfeiern kann das ganze Hotel gemietet werden: vom Polterabend bis zum Hochzeitsempfang und der eigentlichen Feier sind für alle Anlässe rund um das große Fest passende Örtlichkeiten vorhanden: verschiedene Restaurants, Bankett-Bereiche und das 1000 Quadratmeter große Spa. Für private Zeremonien im kleinen Rahmen hat das Hotel seine eigene Pfarrkirche. Größere Hochzeitszeremonien finden in der nahen Badia Monastero statt. Der Preis für eine komplette Buchung fängt – abhängig von der Saison – bei 30.000 Euro pro Nacht an, Unterkunft, Frühstücksbuffet und Service inbegriffen. Speisen und Getränke, Blumendekoration, Musik und Unterhaltung etc. sind nicht im Preis enthalten.

Adare Manor, Irland – Fürstlich feiern

Im Schlosshotel Adare Manor in Limerick sind nicht nur Iren willkommen, ihre Hochzeit zu feiern. Das Schloss wurde 1830 als Wohnsitz des Earl of Dunraven erbaut. Seinen Wünschen und Launen entsprechend wurde es liebevoll mit vielen Details versehen wie einem Eingangsturm mit Erkern, 52 Schornsteinen – einen für jede Woche des Jahres, 75 Kaminen und 365 Bleiglasfenstern – eines für jeden Tag des Jahres. Und so könnte das Szenario des Hochzeitstages aussehen: Die Braut und ihre Brautjungfern machen sich in Lady Carolines Zimmer für das Fest fertig. Am anderen Ende des Gebäudes bereitet sich der Bräutigam mit seinen Gefährten auf die Zeremonie vor. Der Weg zu Trinity Abbey wird gemeinsam in einer Kutsche zurückgelegt. Bei ihrer Rückkehr nach der Trauung erwartet die Gäste ein Champagner-Empfang in Adare Manor. Vor dem Abendessen findet man sich im Salon und der Bibliothek zusammen. Danach wird das Dinner in der historischen Minstrels’ Gallery serviert. Danach schlendert man zum großen Hochzeitsball in den Tackroom hinunter. Der Preis für Adare Manor beginnt saisonabhängig bei 17.000 Euro pro Nacht. Speisen und Getränke sowie Unterhaltung werden extra berechnet.

Wheatleigh, Massachusetts – idyllische Abgeschiedenheit

Wheatleigh in Berkshire, Massachusetts war das Geschenk des New Yorker Geschäftsmannes Henry H. Cook zur Hochzeit seiner Tochter Georgie mit Carlos de Heredia. Er ließ das idyllische Anwesen 1893 im Stil eines Florentiner Palazzo erbauen. Die erhöhte Lage des Anwesens mit Blick über die Berge und einen See macht es zu einem idyllischen Rückzugsort für private Feiern. Säulengänge führen auf eine sanfte Hügellandschaft hinaus, und Jahrhunderte alte Bäume überragen einen Skulpturengarten. Das Zusammenspiel aller Gestaltungselemente schafft eine Atmosphäre von Intimität und Erhabenheit. Wheatleigh bietet exquisite Küche: Chef Jeffrey Thompson kreiert Menüs für jeden Anlass. Das Hotel verfügt über 19 Zimmer in individuellem Design, umgeben von einer großzügigen Grünanlage. Es liegt nur zweieinhalb Stunden entfernt von New York und Boston und ist leicht zu erreichen. Der Preis für eine Komplettbuchung liegt bei 14.000 US-Dollar pro Nacht (ca. 11.019 Euro). Speisen, Getränke und Unterhaltung sowie etwaige Nebenkosten werden extra abgerechnet.

Bernardus Lodge, Kalifornien – Wo die Sonne die Weinberge küsst

Raffiniert und ländlich zugleich: so lässt sich die Bernardus Lodge im Norden Kaliforniens am besten beschreiben. Das Anwesen erhebt sich vor der Kulisse des stattlichen Höhenzugs Santa Lucia und ist nur 15 Minuten vom Pazifik entfernt. Das Anwesen mit 57 Zimmern liegt inmitten eines Weinbergs und ist umgeben von einem Rosengarten. Durch seine geografische Lage und das besondere Mikro-Klima des Carmel Valleys ist Sonnenschein garantiert. Für das Brautpaar und seine Gäste bietet das hauseigene Spa eine breite Angebotspalette von Vinotherapie bis zu maritimen Behandlungen. Die Raten für eine exklusive Nutzung beginnen bei rund 22.000 US-Dollar pro Nacht (ca 17.316 Euro). Essen, Getränke, Unterhaltung, Blumendekoration und weitere Extras sind nicht enthalten.

Carlisle Bay, Antigua – Hochzeit für Individualisten

Carlisle Bay liegt an einem der schönsten Strände der unberührten Südküste von Antigua und verfügt über 82 Luxussuiten in zeitgenössischem Design. Das Hotel bietet eine spektakuläre Kulisse sowohl für Zeremonien in kleinem Kreis als auch für Feste in großem Stil. Ziel des Resorts ist es, eine unvergessliche Erfahrung für das Hochzeitspaar zu schaffen; so kann man das Ehegelübde zum Beispiel an der Mole oder barfuß am Strand ablegen. Individuell zusammengestellte Menüs und Aktivitäten für Brautpaar und Gäste machen die Hochzeitsfeier zu einem unvergesslichen Erlebnis mit persönlicher Note. Der Preis für eine Komplettbuchung für vier Tage/ drei Nächte beginnt bei 141.450 US-Dollar (ca. 111.333 Euro). Steuern, Service, Speisen und Getränke sowie weitere Extras sind nicht in diesem Preis eingeschlossen.

Cotton House, Mustique – Feiern wie Königskinder

Mustique ist das Synonym schlechthin für einen exotischen Rückzugsort. Seit sich in den 1960er Jahren Princess Margaret, die Schwester von Queen Elisabeth, hier niederließ, tummeln sich Royals, Stars und wohlhabende Reisende am Strand der Insel. Diese gehört zu St. Vincent und den Grenadinen. Das Cotton House, eine ehemalige Zuckerfabrik und Korallen-Speicher, ist mit seinen 17 Zimmern ein außergewöhnlicher Ort für Hochzeitsfeiern in kleinem Rahmen. Die Inneneinrichtung des Hotels ist inspiriert vom legendären englischen Bühnenbildner Oliver Messel, dem Onkel von Princess Margaret geschiedenem Ehemann Lord Snowdon. Die Hochzeitszeremonie kann fast überall auf der Insel abgehalten werden, zum Beispiel in der berühmten Bamboo Church, unter dem 200 Jahre alten Affenbrotbaum, an einem der acht Strände, im Hotelgarten, am Landungssteg des Hotels oder an Bord eines Bootes bei Sonnenuntergang. Ein Mindestaufenthalt von drei Nächten wird empfohlen, da Hochzeitspaare für 48 Stunden auf der Insel sein müssen, um die amtliche Heiratserlaubnis zu bekommen. Das Hotel organisiert für Hochzeitspaare die Fahrt nach St. Vincent Island, wo sie den amtierenden Minister treffen und die notwendige Heiratserlaubnis erhalten. Der Preis für eine komplette Buchung beginnt bei 23.000 US-Dollar pro Nacht (ca 18.100 Euro) inklusive Frühstück, Service und Steuern.

Bora Bora Pearl Beach Resort – Hochzeit am Forever Beach

Eine Insel ganz für sich – diesen Traum können sich Paare erfüllen, die im Bora Bora Pearl Beach Resort in Französisch Polynesien heiraten. Das Resort liegt auf seinem eigenen kleinen Inselchen oder, wie die Einheimischen sagen, „motu“, im kristallklaren türkisfarbenen Wasser mit Blick auf den Otemanu-Berg. Eine Hochzeitszeremonie auf Bora Bora Pearl Beach ist ein magisches Event, ob am Forever Beach des Resorts oder in der angeschlossenen Kapelle. Das Resort verfügt über 80 Bungalows, von denen 50 direkt über dem Wasser liegen. Der Preis für eine exklusive Nutzung des Resorts beträgt 30.000 US-Dollar pro Nacht (ca. 23.613 Euro) bei einem Mindestaufenthalt von drei Nächten.

Zulucamp at Shambala Private Game Reserve – Heiraten im Paradies

Das Tibetische Word „Shambala“ bedeutet „Paradies auf Erden”. Wer es sucht, muss nach Südafrika reisen: Das Zulucamp at Shambala Private Game Reserve ist ein Stück Garten Eden – eines, in dem man heiraten kann. Das Reservat liegt am malerischen Waterberg-Gebirgszug, wo fast das ganze Jahr über subtropisches Klima herrscht. Fast 12.000 Hektar Land in der Provinz Limpopo gehören zum Camp in Shambala. Hier sind die „Big Five“ – Leoparden, Löwen, Elefanten, Rhinozerosse und Buffalos – neben einer Vielfalt von Antilopen zu Hause. Mit seinen wabenförmigen Chalets ist das Zulucamp im traditionellen Stil eines afrikanischen Dorfes gestaltet und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Die Chalets wurden aus natürlichen Materialien gebaut und werden durch die Ausläufer des Flusses voneinander abgetrennt. Hochzeitsgesellschaften von bis zu 16 Personen genießen destinationsspezifische Aktivitäten wie zum Beispiel Safari-Trips mit Wildbeobachtung, Wanderungen durch den Busch mit Picknick, Elefantensafaris und einer Fahrt auf dem Stausee Douw Steyn Dam. Der Preis für eine Komplettreservierung liegt bei
124.000 südafrikanischen Rand pro Nacht (ca. 11.900 Euro). Alle Mahlzeiten und ausgewählte Getränke sind eingeschlossen. Dekorationen, Unterhaltung, Spirituosen und Weine sowie
Spa-Behandlungen und weitere Leistungen werden zusätzlich abgerechnet.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht:
http://openpr.de/news/646626/Ja-ich-will-heiraten-in-einem-Leading-Hotel-of-the-World.html

Ihr Kontakt bei Text&Aktion:
Antje Janes Linnerth
Kaiser-Friedrich-Ring 53
65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 – 9 86 96 –32

The Leading Hotels of the World, Ltd. ist die weltweit größte Organisation in der Luxushotellerie, unter deren Dach sich rund 430 Hotels, Resorts und Spas in mehr als 80 Ländern versammeln. Ihr Auftrag ist die Vertretung und Förderung dieser exklusiven Gruppe unabhängiger Hotels, die von imposanten Palästen über Luxus-Zeltdörfer und abgeschiedene Resorts bis hin zu intimen Stadthotels alle Facetten der Hotellerie abdecken. Die Allianz wurde 1928 von einer Gruppe einflussreicher und zukunftsorientierter europäischer Hoteliers gegründet und umfasste zunächst 38 Mitgliedshotels.

The Leading Hotels of the World bieten einen hohen Qualitätsstandard und authentische, faszinierende Reiseerlebnisse. Jedes der Mitglieder von The Leading Hotels of the World ist ein Unikat, unabhängig und einzigartig. Um sich für die Aufnahme zu qualifizieren, muss jedes Mitglied strikte Qualitätsstandards einhalten und die hohe Kunst der feinen Hotellerie beherrschen.